Atemmessgerät und Darstellung des Magen-Darm-Traktes am menschlichen Torso | Praxis für Gastroenterologie Dr. Rösler in Bayreuth

Funktions­diagnostik

Funktionsstörungen im gastroenterologischen Bereich können zu unangenehmen Beschwerden wie Bauschmerzen, Durchfall oder Verstopfung führen. Gleichermaßen können verstärkte oder chronisch auftretende Magenschmerzen auf schwerwiegende Probleme im Gastrointestinaltrakt hindeuten.

In diesen Fällen kann eine Lebensmittelunverträglichkeit, Infektion oder eine andere Erkrankung die Beschwerden auslösen. Um die Ursachen aufzudecken, bieten wir in unserer Praxis ebenfalls Leistungen im Bereich der Funktions­diagnostik an. Abgestimmt auf die auftretenden Symptome kontrollieren wir im Rahmen unterschiedlicher Untersuchungen nicht nur im gastroenterologischen Bereich, sondern ebenfalls auf dem Gebiet der Kardiologie die spezifische Leistungsfähigkeit der betroffenen Organe und können im Anschluss geeignete Therapien einleiten.

Aus dem Bereich Funktions­diagnostik bieten wir die folgenden Leistungen an:

Atemmessgerät für Bestimmung von Unverträglichkeiten in der Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler und Dr. Lachmann in Bayreuth

C-13-Atemtest

Spezieller Test zum Nachweis einer Helicobacter-pylori-Infektion.

H2-Atemtests (mit Laktose, Fructose, Glucose und Sorbit)

Der H2-Atemtest dient der Diagnostik bestimmter Zuckerunverträglichkeiten, beispielsweise einer Aufnahmestörung von Laktose, Fructose und Sorbit. Der Test wird auch zur Diagnose von Beschwerden wie chronischem Durchfall, chronischen oder wiederkehrenden Bauchschmerzen und anderen Beschwerden im Bauchraum angewandt.

Atemmessgerät für Bestimmung von Unverträglichkeiten in der Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler und Dr. Lachmann in Bayreuth
Diagnostik im Bereich von Verstopfungen in der Funktionsdiagnostik | Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler und Dr. Lachmann

Colontransit­zeitbestimmung

Bei dieser Methode wird im Dickdarm die Dauer der Stuhlpassage bei Patienten mit chronischer Obstipation (Verstopfung) ermittelt. Dabei wird nicht nur die Schwere der Erkrankung, sondern auch deren potenzielle Ursachen analysiert.

Lungen­funktions­diagnostik

Wir überprüfen das Lungenvolumen bei Ein- und Ausatmung, die Geschwindigkeit der Atmung, mögliche Atemwegswiderstände, Überblähung und die Aufnahmefähigkeit der Lungenbläschen (Diffusion). Hierzu erhält die Patientin oder der Patient bestimmte, die Atemwegswiderstände beeinflussende Medikamente, um eine verlässliche Aussage über die Wirksamkeit unterschiedlicher Therapien treffen zu können.

Lungenfunktionsdiagnostik in der Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler & Dr. Lachmann in Bayreuth.

Leistungen

Zurück zur Übersicht unserer Leistungen aus den Bereichen Gastroenterologie und Kardiologie.