EKG und Darstellung des Herzens am menschlichen Torso | Praxis für Kardiologie Dr. Lachmann in Bayreuth

Elektro­kardiogramm (EKG)

Das Elektrokardiogramm ist besser bekannt unter seiner Kurzform EKG und zählt zu den wichtigsten Basismethoden im Fachbereich der Kardiologie. Die Untersuchungsmethode ermöglicht eine schmerzfreie Untersuchung der Erregungsvorgänge des Herzens und liefert bereits hilfreiche Daten im Hinblick auf die Diagnose möglicher Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Sinusknoten fungiert als Schrittmacher im menschlichen Herzen. Durch die Aussendung elektrischer Impulse sorgt er für eine regelmäßige Muskelkontraktion und so für den Blutfluss im Körper. Über Elektroden werden diese Impulse durch das EKG aufgezeichnet und als Herzstromkurve dargestellt.

Abhängig von Symptomatik und Erstbefund, führen wir das EKG in unserer Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie in Bayreuth unter unterschiedlichen Voraussetzungen durch. In unserer Praxis sind wir sowohl für die Durchführung eines Ruhe-EKGs als auch für das Belastungs-EKG ausgestattet. Um den Herzmuskel langfristig zu beobachten, führen wir zusätzlich Langzeit-EKGs durch.

In unserer Praxis führen wir die folgenden Untersuchungen durch:

Ausschläge eines EKGs in der Praxis für Kardiologie Dr. Lachmann in Bayreuth

Ruhe-EKG

Das Ruhe-EKG dient der Ermittlung der Erregungsbildung und -ausbreitung des Herzens. Die Untersuchungsmethode wird beispielsweise zur Diagnose eines Herzinfarktes, koronarer Herzerkrankungen oder von Herzrhythmusstörungen eingesetzt.

Belastungs-EKG

Für die Ermittlung der Erregungsbildung und -ausbreitung des Herzens bei individuell festgelegter Belastung führen wir in unserer Praxis die Untersuchung auf einem Fahrradergometer durch. Dies dient beispielsweise der Beurteilung Ihrer Belastbarkeit und der Erfassung von Rhythmus- und Leistungsstörungen.

Durchführung eines Belastungs-EKGs in der Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler & Dr. Lachmann in Bayreuth.
Durchführung eines Langzeit-EKGs in der Praxis für Gastroenterologie und Kardiologie Dr. Rösler & Dr. Lachmann in Bayreuth.

Langzeit-EKG

Während eines Langzeit-EKGs wird die Erregungsbildung und -ausbreitung des Herzens über einen Zeitraum von 24 Stunden ermittelt. Dies dient der Klärung von Schwindel- und Ohnmachtsanfällen oder der Beurteilung einer medikamentösen Therapie von Herzrhythmusstörungen.

Leistungen

Zurück zur Übersicht unserer Leistungen aus den Bereichen Gastroenterologie und Kardiologie.