Endoskopie

Im Rahmen einer endoskopischen Untersuchung werden verschiedene Organe mit einem sehr weichen und dünnen, schlauchähnlichen Gerät untersucht.
In unserer Praxis haben wir uns auf Magen- und Darmspiegelungen sowie auf die Entfernung von Polypen spezialisiert.

Wir verwenden modernste, hochauflösende (HD-) Endoskope, die durch die Hinzuschaltung verschiedener elektronischer Filter zur digitalen Hervorhebung von Oberflächenstrukturen in Ihrem Verdauungstrakt (I-scan) in der Lage sind. Dadurch kann die Erkennung von Krebsvorstufen verbessert werden.

Alle Behandlungen verlaufen vollkommen schmerzfrei.

Darmspiegelung (Koloskopie)

unter-arzt-roesler-lachmann-endoskop

Bei einer Darmspiegelung werden der Mastdarm, der gesamte Dickdarm und der untere Teil des Dünndarms untersucht. Zur Betrachtung wird ein flexibler Schlauch (Endoskop) eingeführt. Durch den dünnen Arbeitskanal des Endoskops können bei Auffälligkeiten der Schleimhaut mit Spezialinstrumenten Gewebeproben (Biopsien) entnommen werden. Die Darmspiegelung erfolgt in der Regel unter Sedierung und ist daher schmerzfrei.
Vorsorgekoloskopie
unter-arzt-roesler-lachmann-endoskop
Die Vorsorgekoloskopie ist die wirksamste Maßnahme zur Früherkennung von Darmkrebs und seiner Vorstufen, die von den gesetzlichen Krankenkassen ab dem 55. Lebensjahr für Frauen und Männer bezahlt wird.
Magenspiegelung (Gastroskopie)
unter-arzt-roesler-lachmann-endoskop3
Bei dieser Untersuchung wird die Schleimhaut der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms mit einem speziellen Endoskop (Gastroskop) betrachtet. Das Gastroskop ist ein flexibler Schlauch, an dessen Spitze sich ein Kamerachip befindet. Dieser überträgt die Bilder des Mageninneren auf einen Monitor. Durch den Arbeitskanal des Gastroskops können Hilfsgeräte wie Zangen oder Schlingen eingeführt werden. So können Gewebeproben (Biopsien) entnommen werden. Durch eine Sedierung ist die Gastroskopie für die Patient/innen schmerzfrei.
Polypenentfernung (Polypektomie)
unter-arzt-roesler-lachmann-polypektomie
Wir sind in unserer Praxis spezialisiert auf die Entfernung von Polypen im Gastrointestinaltrakt. Darmpolypen sind Vorwölbungen der Schleimhaut, die in das Darminnere ragen. Zunächst gutartige Polypen können sich zu bösartigen Tumoren entwickeln, daher ist ihre Entfernung sehr wichtig.

Am häufigsten werden Polypen bei einer Darmspiegelung entfernt. Dabei wird durch den Arbeitskanal des Endoskops eine Polypektomieschlinge eingeführt, um den Polypenstil gelegt und zugezogen. Anschließend wird kurzzeitig Hochfrequenz-Strom durch die Schlinge geleitet, um so den Polypen abzuschneiden. Wir verwenden dazu ein modernes Gerät der Firma ERBE, das bereits während des Schneidevorgangs die Blutgefäße verschließt. Mit einem Körbchen, einer Zange oder einem Absauggerät wird der Polyp dann geborgen.

Videokapselendoskopie des Dünndarms
unter-arzt-roesler-lachmann-Videokapsel2
Die Videokapselendoskopie des Dünndarms eignet sich für Patienten mit Dünndarmerkrankungen, deren Beschwerden mit anderen Untersuchungsmethoden nicht diagnostiziert werden konnten. Wir verwenden die PillCam SB3 der Firma Covidien, eine hochmoderne Dünndarmkapsel der dritten Generation, die der Patient schluckt. Die Kapsel enthält Batterien, einen Sender, Lichtquelle sowie eine Chip-Kamera, die ca. 14 Stunden lang Bilder senden kann. Die Kapsel wird natürlicherweise über den Darm ausgeschieden und jeweils nur einmalig gebraucht.
Videokapselendoskopie des Dickdarms
Die Videokapselendoskopie des Dickdarms bieten wir als Wunschleistung für diejenigen Patienten an, für die die Darmspiegelung als Standardmethode zur Darmkrebsfrüherkennung nicht infrage kommt. Wir verwenden die Pillcam-Colon-Kapsel der Firma Covidien. Die Kapsel enthält Batterien, einen Sender, Lichtquelle sowie eine Chip-Kamera, die ca. 14 Stunden lang Bilder senden kann. Die Kapsel wird natürlicherweise über den Darm ausgeschieden und jeweils nur einmalig gebraucht. Bitte beachten Sie, dass diese Untersuchung keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung ist.
Sedierung
unter-arzt-roesler-lachmann-ekg-monitor
Während einer Darm- oder Magenspiegelung erhalten Sie auf Wunsch eine Sedierung, d.h. ein Beruhigungsmittel zur Dämpfung der Funktionen des zentralen Nervensystems. In der Regel verwenden wir dazu Propofol und in Ausnahmen andere Medikamente. Dadurch ist die Untersuchung schmerzfrei und verläuft angenehm. Wir legen besonderen Wert darauf, Sie sicher zu untersuchen, sodass die Spiegelungen für Sie bei uns schmerzfrei und risikoarm sind.
Vor, während und nach der Untersuchung werden Ihr Blutdruck, Ihre Herzfrequenz und die Sauerstoffsättigung in Ihrem Blut vollautomatisch gemessen.
Unsere Mitarbeiter/innen nehmen regelmäßig an zertifizierten, internen und externen Schulungen zur Sedierung, zu Sedierungszwischenfällen und zum Umgang mit Notfällen teil.

www.aqai.eu

Hygiene
unter-arzt-roesler-lachmann-hygiene2
Die Reinigungs- und Desinfektionsabläufe in unserer Praxis werden durch ein unabhängiges und zertifiziertes Hygieneinstitut entsprechend der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) halbjährlich kontrolliert.

Die Leitlinien berücksichtigen vor allem die Aufbereitung der Untersuchungsinstrumente sowie die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter/innen. Nach einer ersten, manuellen Vorreinigung werden die Geräte in einem Reinigungs-Desinfektionsgerät für Endoskope (RDG-E) zuverlässig und sicher aufbereitet. In unserer Praxis verwenden wir einen modernen Vollwaschautomaten, den Endo-Thermo-Desinfektor (ETD 3) der Firma Olympus.
Unsere Mitarbeiter/innen nehmen regelmäßig an Hygienefortbildungen teil und halten immer die aktuellsten Vorschriften ein.

Bei Probenentnahmen und Polypenentfernungen verwenden wir ausschließlich Einmalartikel.

Bei den bisherigen Hygienekontrollen in unserer Praxis sind keinerlei Beanstandungen vorgekommen.

Komfort und Intimsphäre
Bei unseren endoskopischen Untersuchungen verwenden wir Kohlendioxid statt Raumluft. Kohlendioxid wird schon während der Untersuchung über die Lunge ausgeatmet und muss den Darm nicht auf natürlichem Wege verlassen. Dadurch kommt es nicht zu dem gelegentlich auftretenden Bauchgrummeln im Anschluss an Ihre Spiegelung. Es ist uns bewusst, dass Sie einer endoskopischen Untersuchung unter Umständen mit Unbehagen begegnen. Daher nehmen wir bei allen Behandlungsabläufen besondere Rücksicht darauf, Ihre Intimsphäre zu wahren. Während der Untersuchung tragen Sie einmal verwendbare, blickdichte, knielange Shorts.
An oberster Stelle stehen für uns Ihr Wohlergehen und Ihre Zufriedenheit!

Merken